Zum Inhalt springen
01.08.2022

"Das war immer mein Traumberuf" - Langjährige Leiterin des Kindergartens St. Augustin, Vera Sebald, geht nach 46 Jahren in den Ruhestand

Abschied nehmen heißt es bald für die langjährige Kita-Leiterin von St. Augustin Vera Sebald. Sie hatte die Kita über Jahrzehnte entscheidend mitgeprägt. Die Arbeit mit den Kindern habe ihr immer „eine Riesenfreude“ bereitet, sagt sie. Foto: Kath. Kita IN gGmbH/Vogl

Abschied nehmen heißt es bald für die langjährige Kita-Leiterin von St. Augustin Vera Sebald. Sie hatte die Kita über Jahrzehnte entscheidend mitgeprägt. Die Arbeit mit den Kindern habe ihr immer „eine Riesenfreude“ bereitet, sagt sie. Foto: Kath. Kita IN gGmbH/Vogl

Nach 46 Jahren im katholischen Kindergarten St. Augustin und davon 21 Jahren als Leiterin geht eine Ära zu Ende: Vera Sebald wird Ende Juli in den Ruhestand gehen. Die Leitungsnachfolge ist derzeit noch offen.

„Das war immer mein Traumberuf: die Arbeit mit den Kindern. Es macht Riesenfreude, und das ist es, was einen so lange hält“, sagt Vera Sebald im persönlichen Gespräch lächelnd. Dass bald endgültig Schluss ist, hat die beliebte Erzieherin „noch gar nicht so realisiert.“ Zu viel ist noch zu regeln.

Den Kindergarten St. Augustin hat sie die letzten Jahrzehnte entscheidend mitgeprägt: unter ihrer Leitung wurde die Einrichtung zum zertifizierten Haus der kleinen Forscher. „Die mathematisch- naturwissenschaftliche Bildung war uns immer schon sehr wichtig“, betont Sebald. Ein paar weitere Meilensteine von vielen: „In Zusammenarbeit mit dem Referat für Kindertageseinrichtungen der Diözese Eichstätt haben wir 2001 unsere Pädagogik zu einem teiloffenen Konzept umgestellt“, die Räume umgestaltet und die Projektarbeit eingeführt, so Sebald. Auch dass sich die Einrichtung zu einem Gesundheitskindergarten entwickelt hat, macht die langjährige Leiterin stolz. Stolz ist sie  auch auf den Forschergarten der Einrichtung, der mit Unterstützung der Diözese verwirklicht werden konnte.

Nicht nur die Arbeit mit den Kindern habe ihr immer viel Motivation gegeben: Vera Sebald empfand auch die Unterstützung von Seiten der Eltern als sehr bereichernd. „Wenn die Eltern zufrieden sind und man ein gutes Vertrauensverhältnis aufgebaut hat, dann freut es einen sehr.“ Ganz wichtig sei für sie auch gewesen, dass es im Team harmonierte. Sebald: „Ich hatte immer wunderbare Kolleginnen. Viele, die wir ausgebildet haben, sind auch hier in St. Augustin geblieben.“

Lob gab es von ihr auch für den Träger, die katholische Kita gGmbH Ingolstadt: „Unsere Einrichtung ist seit Anfang an bei der gGmbH dabei. Das war eine große Entlastung. Viele Verwaltungsaufgaben wurden uns abgenommen und man hatte bei allen Problemen und Fragen professionelle Unterstützung.“ Schön sei auch gewesen, dass man durch die Gemeinschaft in der gGmbH voneinander lernen konnte.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde würdigten einige Redner, darunter auch Pfarrer Erich Schredl und der Trägervertreter der katholischen Kita gGmbH Markus Schweizer Sebalds langjähriges Wirken und ihren Einsatz für die Kinder. Markus Schweizer betonte, Vera Sebald sei die gute Seele im Haus gewesen, die stets das kindliche Wohl im Blick gehabt habe. Sie war der Motor und die Energiequelle dieses Hauses. Über Jahrzehnte hinweg habe sie den Kindergarten entscheidend mitgeprägt und vor allem in naturwissenschaftlicher Hinsicht stark bereichert.

Schweizer: „Die Bedeutung der mathematisch-naturwissenschaftlichen Bildung fand ihre Antwort in der Zertifizierung zum Haus der Kleinen Forscher. Die Kita St. Augustin ist immer noch das erste und einzige Haus dieser Art in Ingolstadt!“ Nach Sebalds Ausscheiden übernimmt ihre Stellvertreterin Hedwig Dautner kommissarisch die Führung im Haus. Die Leitungsnachfolge ist derzeit noch offen.

 

Träger

Katholische Kindertageseinrichtungen Ingolstadt gemeinnützige GmbH

- Geschäftsstelle -
Bergbräustraße 1
85049 Ingolstadt
E-Mail: kitagmbh.in(at)bistum-eichstaett(dot)de
Telefon: 0841 12605050
Telefax: 08421 50-9902009