Zum Inhalt springen

Ingolstadt: derzeit im Regelbetrieb (mit Einschränkungen)

zuletzt aktualisiert: 01.09.21

Die Kitas starten ins neue Kita-Jahr 2021/22 im Regelbetrieb (mit Einschränkungen nach dem besonderen Hygienekonzept der jeweiligen Kita).

Dennoch ist Corona keinesfalls vorbei! Deshalb unbedingt die allgemeinen AHA-Hygieneregeln einhalten:
* A wie Abstand: Wo immer möglich ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 m einzuhalten.
* H wie Hygiene: Eine gute Händehygiene, häufiges und gründliches Händewaschen mit Seife sowie das Einhalten von Husten- und Niesregeln in die Ellenbeuge
* A wie im Alltag Maske tragen:
Ganz wichtig: Hände vom Gesicht fern halten und regelmäßig lüften!

Corona: Alles was Sie dazu wissen müssen ...

Katholische Kinderkrippe St. Anton

In unserer hellen und freundlich eingerichteten Kinderkrippe werden in zwei Gruppen zwischen 24 und 26 Kinder betreut. Die Kinder werden in einem Alter von einem Jahr bei uns aufgenommen und bleiben bis zum Eintritt in den Kindergarten.

Unser kompetentes und motiviertes Team, das sich für die Belange der Kinder einsetzt besteht aus drei Erzieherinnen, drei pädagogischen Ergänzungskräften, sowie einer SPS-Praktikantin im zweiten Jahr.

In unserem Haus beginnt der Tag mit dem Frühdienst gruppenübergreifend von 07:15 Uhr bis 08:00 Uhr. Um 08:30 Uhr findet ein gruppenübergreifender Morgenkreis statt. Danach dürfen die Kinder in ihre Gruppen zum Frühstücksbuffet gehen. Nach dem Frühstück dürfen die Kinder individuell ihr Freispiel gestalten und es finden päd. Angebote statt. Das Spiel im Garten, im Hof oder ein Spaziergang runden den Vormittag ab. Um 11:00 Uhr gibt es ein Mittagsbuffet und anschließend schlafen die Kinder bis ca. 14:00 Uhr. Der Nachmittag findet gruppenübergreifend statt. Um ca. 14:30 Uhr gibt es für unsere Kinder noch einmal ein kleines Nachmittagsbuffet.

Abholen können Sie Ihr Kind um 12:00 Uhr, ab 14:00 Uhr stündlich und von 16:00 – 16:15 Uhr gleitend.

Unsere pädagogischen Ziele

  • die Kinder entwickeln Kompetenzen zum Handeln im sozialen Kontext
  • die Kinder entwickeln Selbstständigkeit und eine eigenständige Persönlichkeit
  • die Kinder entwickeln Wertebewusstsein und religiöses Empfinden
  • die Kinder praktizieren Mitsprache und Mitentscheidung

Die wichtigste Voraussetzung ist eine angenehme Atmosphäre, in der sich die Kinder wohlfühlen und entfalten können.
Ein gut strukturierter Tagesablauf gibt den Kindern Sicherheit und Orientierung.

Das bieten wir unseren Eltern

  • Eltern sind unsere Erziehungspartner, wissen über die pädagogische Arbeit in unserer Einrichtung Bescheid und finden in ihrer Erziehungsarbeit Unterstützung.
  • Aufnahmegespräche zum Betreuungsvertrag
  • Infoelternabend für unsere neuen Kinder / Eltern
  • Intensiver Austausch mit den Eltern während der Eingewöhnungszeit
  • Elterngespräche über den Entwicklungsstand des Kindes
  • Elternabende zu verschiedenen Themen
  • Elterninformationen durch Elternbriefe, Aushänge, Email, Communicare,…
  • Informationsaustausch beim Bringen und Abholen
  • Elternkontakte bei Festen und Feiern
  • Mitwirken im Elternteam
  • Elternbefragungen (Bedarf, Zufriedenheit, Themen für Elternabende,…)