Zum Inhalt springen

Corona-Infektionszahlen steigen

zuletzt aktualisiert: 17.10.20

Liebe Eltern,

die Infektionszahlen in der Region steigen und mit Ihnen die Angst und die Sorge vor allen weiteren Entwicklungen.

Corona stellt uns alle auf die Probe. Corona geht auf eine unbestimmte Art an die Substanz. Vielleicht, weil wir Menschen gerade in der Verbindung zu anderen Menschen wirklich leben und aufleben...? Corona ist ein Langstreckenlauf! Bei einem Langstreckenlauf geht es um langen Atem, mentale Stärke und eine gute Einteilung der Kräfte. Genau das brauchen Sie, Ihre Kinder und wir in dieser Zeit ...

Die Situation kann sich täglich ändern! Welcher Gefährdungslage wie zu begegnen ist, entscheidet das jeweilige Gesundheitsamt.

Die auf die örtlichen Gegebenheiten der jeweiligen Kita konkretisierten Hygienepläne sind in jedem Fall strikt von allen Beteiligten einzuhalten! Die Details dazu erhalten Sie in Ihrer Kita.

Weitere Corona-Informationen finden Sie hier.

Wie Sie Ihren eigenen Schutz durch Ihr persönliches Verhalten erhöhen können, entnehmen Sie dem Merkblatt des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Was Corona für die Elternbeiträge bedeutet

zuletzt aktualisiert: 17.09.20

Die Corona-Pandemie bestimmt weiterhin unser aller Leben.
Wenngleich die Kindertageseinrichtungen seit September 2020 wieder mit (coronabedingten Einschränkungen) regulär geöffnet sind, kann sich das nach dem Stufenplan des Bayer. Sozialministeriums ja nach Entwicklung des Infektionsgeschehens täglich ändern. Die Entscheidung darüber liegt in der Hand des jeweiligen Gesundheitsamtes. Daran sind wir als Träger genauso gebunden, wie Sie als Eltern.

Was bedeutet das aber für die Elternbeiträge?
Der Elternbeitrag ist auch während der Schließzeiten, bei vorübergehender Schließung, längerem Fehlen des Kindes, kurzzeitigem Unterschreiten der Buchungszeit und bis zur Wirksamkeit einer etwaigen Kündigung zu entrichten.
Gleiches gilt bei behördlichen Betretungs- und/oder Betreuungsverboten für Kinder (behördliche Kita-Schließung, Quarantänemaßnahmen, o.ä.).
Soweit Dritte (z. B. Staat oder Kommune) Ersatzleistungen zur Verfügung stellen, welche anstelle der fortlaufenden Beitragszahlungen uns als Träger erbracht werden, entfällt im Umfang dieser Ersatzleistungen die Leistungsverpflichtung der Eltern/Beitragsschuldner.

Unter der Trägerschaft der Kath. Kita gGmbH vereinen sich derzeit 32 Kindergärten und Kinderkrippen in Ingolstadt, im Landkreis Eichstätt sowie in der Stadt Greding. Rund 2500 Kinder werden von etwa 500 engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern liebevoll betreut, einfühlsam erzogen und entwicklungsgerecht gebildet. Die gesamte Familie soll von unseren Dienstleistungen profitieren.

Die Gründung der Kath. Kita gGmbH geht auf die Initiative einiger Ingolstädter Pfarreien zurück. So entstand 2013 der Zusammenschluss von verschiedensten Kindertageseinrichtungen, die vorher unter der Trägerschaft einzelner Kirchenstiftungen standen, unter einem gemeinsamen Dach.

Heute ist die Kath. Kita gGmbH der größte freigemeinnützige Träger von Kindertageseinrichtungen in Ingolstadt, im Landkreis Eichstätt und in der Stadt Greding.

Meldungen

24.11.2020

Musikprojekt in der Kita St. Rupert

Laut und leise: unter diesem Motto stand die musikpädagogische Einheit in der Kita St. Rupert. Foto: Kath. Kita IN gGmbH/Vogl
„Die Kinder erstaunen mich mit ihren Erfahrungen“ In der Kita St. Rupert in Gerolfing wird derzeit ein ganz besonderes Musikprojekt durchgeführt: im Rahmen des Masterstudiengangs von Valentina Dick finden Kinder hier einen ersten, spielerischen Zugang zur Musik. Und Spaß macht es natürlich auch.
20.11.2020

Dem Vorbild des Heiligen Martin folgen

St. Martin besucht die Kinder im Kinderhaus der Dompfarrei Eichstätt. Foto: Kath. Kita IN gGmbh/Franzetti
Mit Steckenpferd, Stoffmantel und Schwert zog Sankt Martin in den Rhythmikraum des Kinderhauses der Dompfarrei Eichstätt ein. Die coronabedingten Auflagen lassen zwar keine Laternenumzüge zu, aber auf Sankt Martinsfeiern müssen die Kinder in den katholischen Kindergärten im Bistum dennoch nicht...
18.11.2020

Nikoläuse für die Kindergärten

Ganze 2270 Schoko-Nikoläuse verteilt gerade Michaela Kuffer (Foto) für die Kindergartenkinder der katholischen Kita gGmbH. Foto: Kath. Kita IN gGmbH/Vogl
Michaela Kuffer (Foto) teilt ihr Büro derzeit mit ganzen 2270 Schoko-Nikoläusen. Sie arbeitet bei der Katholischen Kita gGmbH in Ingolstadt, und die Nikoläuse sind für die Kinder in den Einrichtungen bestimmt. Die Schoko-Heiligen werden in Kürze verpackt und gehen dann auf die Reise in die über 30 Einrichtungen des Trägers.
17.11.2020

Herzlichen Glückwunsch zur Traumnote 1,06

Blitzgescheit ist Nina Berger (rechts) aus Wolnzach: sie ist in der Kita St. Augustin in Ingolstadt als Erzieherin tätig und hat den besten Abschluss ihres Jahrgangs gemacht. Kita-Leiterin Vera Sebald (links) ist sehr stolz auf ihre Top-Absolventin.  Foto: Kath. Kita IN gGmbH/Vogl
Die 22-jährige Erzieherin Nina Berger aus der Kita St. Augustin in Ingolstadt hat ihre Optiprax-Ausbildung an der Fachakademie in Neuburg als Jahrgangsbeste abgeschlossen.
16.11.2020

Reiche Apfelernte im Kindergarten Pfahldorf

Foto: Kath. Kita IN gGmbH/Waldmüller
Dank der großen Unterstützung der Kinder, vieler Eltern, der Elternbeirätinnen, vieler Großeltern und der Dorfgemeinschaft konnten für den Kindergarten Zur Heiligen Familie in Pfahldorf 673 Liter Apfelsaft gepresst werden.

Die Mülldedektive vom Kinderhaus der Dompfarrei

Wir sind Mitglied im

Stellenausschreibungen

Praktikumsplätze 2021/2022

SPS-Praktikantin (w/d/m) - 1. oder 2. Jahr bzw. SEJ-Praktikantin (w/d/m) für die Ausbildung zur Erzieherin (w/d/m)

Berufspraktikantin (w/d/m) - Anerkennungsjahr für die Ausbildung zur Erzieherin (w/d/m)

"OptiPrax" - 3jährige Ausbildung zur Erzieherin (w/d/m) für Abiturientinnen (w/d/m)

Praktikantin (w/d/m) - für die Ausbildung zur Kinderpflegerin (w/d/m)

Träger

Katholische Kindertageseinrichtungen Ingolstadt gemeinnützige GmbH

- Geschäftsstelle -
Bergbräustraße 1
85049 Ingolstadt
E-Mail: kitagmbh.in(at)bistum-eichstaett(dot)de
Telefon: 0841 12605050
Telefax: 08421 50-9902009