Zum Inhalt springen

Corona-Pandemie kostet weiterhin viel Kraft und Geduld

zuletzt aktualisiert: 20.08.20

Auch im neuen Kita-Jahr wird es wegen der Corona-Pandemie "nur" einen Regelbetrieb mit Einschränkungen in unseren Kitas geben.
Bitte beachten Sie unbedingt die Quarantänevorschriften des Freistaats Bayern, falls Sie mit Ihrem Kind in einem Risikogebiet gewesen sind.
Bei steigenden Infektionszahlen könnte sogar ein erneutes Herunterfahren der Kitas bis hin zur "Eingeschränkten Notbetreuung" erforderlich werden.

Die Situation kann sich täglich ändern!
Welcher Gefährdungslage wie zu begegnen ist, entscheidet das jeweilige Gesundheitsamt.

Ab September gelten zudem neue staatliche Leitlinien für den Umgang mit Kindern, die lediglich leichte Krankheitssymptome aufweisen. Die neuen Einschätzungen des Bayer. Staatsminiseriums für Familie, Arbeit und Soziales finden Sie in einem Elternbrief (vom 12.08.20) erläutert.

Die auf die örtlichen Gegebenheiten der jeweiligen Kita konkretisierten Hygienepläne sind in jedem Fall strikt von allen Beteiligten einzuhalten! Die Details dazu erhalten Sie in Ihrer Kita.

Weitere Corona-Informationen finden Sie hier.

Wie Sie Ihren eigenen Schutz durch Ihr persönliches Verhalten erhöhen können, entnehmen Sie dem Merkblatt des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Was Corona für die Elternbeiträge bedeutet

zuletzt aktualisiert: 17.09.20

Die Corona-Pandemie bestimmt weiterhin unser aller Leben.
Wenngleich die Kindertageseinrichtungen seit September 2020 wieder mit (coronabedingten Einschränkungen) regulär geöffnet sind, kann sich das nach dem Stufenplan des Bayer. Sozialministeriums ja nach Entwicklung des Infektionsgeschehens täglich ändern. Die Entscheidung darüber liegt in der Hand des jeweiligen Gesundheitsamtes. Daran sind wir als Träger genauso gebunden, wie Sie als Eltern.

Was bedeutet das aber für die Elternbeiträge?
Der Elternbeitrag ist auch während der Schließzeiten, bei vorübergehender Schließung, längerem Fehlen des Kindes, kurzzeitigem Unterschreiten der Buchungszeit und bis zur Wirksamkeit einer etwaigen Kündigung zu entrichten.
Gleiches gilt bei behördlichen Betretungs- und/oder Betreuungsverboten für Kinder (behördliche Kita-Schließung, Quarantänemaßnahmen, o.ä.).
Soweit Dritte (z. B. Staat oder Kommune) Ersatzleistungen zur Verfügung stellen, welche anstelle der fortlaufenden Beitragszahlungen uns als Träger erbracht werden, entfällt im Umfang dieser Ersatzleistungen die Leistungsverpflichtung der Eltern/Beitragsschuldner.

Unter der Trägerschaft der Kath. Kita gGmbH vereinen sich derzeit 32 Kindergärten und Kinderkrippen in Ingolstadt, im Landkreis Eichstätt sowie in der Stadt Greding. Über 2000 Kinder werden von etwa 500 engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern liebevoll betreut, einfühlsam erzogen und entwicklungsgerecht gebildet. Die gesamte Familie soll von unseren Dienstleistungen profitieren.

Die Gründung der Kath. Kita gGmbH geht auf die Initiative einiger Ingolstädter Pfarreien zurück. So entstand 2013 der Zusammenschluss von verschiedensten Kindertageseinrichtungen, die vorher unter der Trägerschaft einzelner Kirchenstiftungen standen, unter einem gemeinsamen Dach.

Heute ist die Kath. Kita gGmbH der größte freigemeinnützige Träger von Kindertageseinrichtungen in Ingolstadt, im Landkreis Eichstätt und in der Stadt Greding.

Meldungen

17.09.2020

Kindergarten St. Brigida in Preith ist jetzt „Sonnenschutzkindergarten“

So macht man es richtig: Käppi und T-Shirt tragen und mit Sonnenmilch eincremen. Der Kindergarten St. Brigida in Preith wurde jetzt als Sonnenschutz-Kindergarten ausgezeichnet. Foto: Kath. Kita IN gGmbH/Vogl
Als „Sonnenschutzkindergarten“ kann sich jetzt der katholische Kindergarten St. Brigida in Preith bezeichnen. Die entsprechende Auszeichnung haben die Kinder, Erzieherinnen und Eltern von der Deutschen Krebshilfe für die Teilnahme an dem Projekt „Clever in Sonne und Schatten“ bekommen.
06.05.2020

Team und Kindergarten von St. Anna halten zusammen!

Damit die Verbindung zwischen Kindern und Kindergarten gehalten werden kann, hat sich das Team von St. Anna etwas ganz besonderes einfallen lassen: Es hat einen Youtube Kanal namens "KIGA ANDERCOVER" erstellt. Der Name setzt sich aus Kindergarten Anna und Undercover zusammen. Frei nach dem Motto,...
28.04.2020

"Mir gfrein uns auf eich!"

Einen symbolischen Faden knüpft der Integrative Kindertageseinrichtung St. Josef in Lenting zu den Kindern, die wegen der Corona-Krise noch zu Hause bleiben müssen. Deshalb starteten die Erzieherinnen und Erzieher der Kita St. Josef eine Aktion. Sie gestalteten „Zauntänzer“ und riefen die Kinder zu Hause dazu auf, mit Wolle, Knöpfen oder Federn ebenfalls einen zu gestalten.
27.03.2020

Unsere Azubis unter sich

Foto: Kath. Kita IN gGmbH/Papp
Nach einem erfolgreichen ersten Azubitreffen zu Beginn des Ausbildungsjahres 2019/20 organisierte die MAV ein weiteres Treffen in der Kita St. Josef in Ingolstadt. Um 14 Uhr startete das Treffen mit einer kurzen Begrüßung von der MAV-Vorsitzenden Petra Nölp. Im Anschluss stellten sich kurz die...
24.03.2020

Corona-Krise: Unsere Kitas sind als Teil der systemrelevanten Infrastruktur geöffnet.

„Danke, dass Sie für alle da sind“, sagen die Erzieherinnen des Kinderhauses der Dompfarrei Eichstätt stellvertretend für alle Einrichtungen der Katholischen Kita gGmbH jenen Eltern, die in systemkritischen Berufen tätig sind. Deshalb übernehmen sie gerne die Notfallbetreuung: v. li. Christine Biedermann, Kita-Leiterin Martina Bittl und Lena Schleußinger. Foto: Kath. Kita IN gGmbH/Sellinger
Es ist Montagmorgen, gegen sieben Uhr. Eine Mutter bringt ihr Kind in die Kita. Sie ist in Eile, denn sie muss zur Arbeit. In Zeiten der Corona-Krise ist diese alltägliche Situation außergewöhnlich geworden. Seit 16. März gilt in Bayern ein Betretungsverbot für Kinder in Kindertageseinrichtungen. Doch der Katholischen Kindertageseinrichtungen Ingolstadt gGmbH ist es wichtig, ein anderes Signal zu senden. „Unsere Kitas sind offen!“, erklärt Geschäftsführer Markus Schweizer nachdrücklich.

Kindergottesdienst aus Greding

Wir sind Mitglied im

Stellenausschreibungen

Praktikumsplätze 2021/2022

SPS-Praktikantin (w/d/m) - 1. oder 2. Jahr für die Ausbildung zur Erzieherin (w/d/m)

Berufspraktikantin (w/d/m) - Anerkennungsjahr für die Ausbildung zur Erzieherin (w/d/m)

"OptiPrax" - 3jährige Ausbildung zur Erzieherin (w/d/m) für Abiturientinnen (w/d/m)

Praktikantin (w/d/m) - für die Ausbildung zur Kinderpflegerin (w/d/m)

Träger

Katholische Kindertageseinrichtungen Ingolstadt gemeinnützige GmbH

- Geschäftsstelle -
Bergbräustraße 1
85049 Ingolstadt
E-Mail: kitagmbh.in(at)bistum-eichstaett(dot)de
Telefon: 0841 12605050
Telefax: 08421 50-9902009