Zum Inhalt springen

Katholische Kindertageseinrichtung St. Laurentius, Schelldorf

Die katholische Kindertageseinrichtung St. Laurentius in Schelldorf bietet Platz für ca. 85 Kinder. Dabei werden die drei Kindergartengruppen von ca. 75 Kindern im Alter von 2,5 Jahren bis zum Schuleintritt besucht. Seit September 2018 gibt es zudem eine Krippengruppe, die bis zu 13 Kinder nach Vollendung des ersten Lebensjahres aufnehmen kann. Zum Spielen und Lernen stehen den Kindern auf drei Etagen große, helle Gruppenräume in wohnlicher Atmosphäre zur Verfügung. Außerdem lädt unsere weitläufige Gartenanlage dazu ein sich an der frischen Luft zu bewegen, zu klettern, im Sand zu bauen und bei entsprechendem Wetter auch mit unserer Matschanlage zu spielen.

Die gesunde Entwicklung jedes Kindes, hin zu einem eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Menschen ist unser größtes Ziel. Unser Tagesablauf ist gestaltet durch einen Wechsel von gemeinsamen Ritualen in der Stammgruppe, sowie Zeiten individueller Beschäftigungs- und Bewegungsmöglichkeiten. Unsere Räume laden dazu sein zu konstruieren, Rollenspiele durchzuführen, kreativ zu werden und erste Erfahrungen in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik, Sprache und im logischen / kognitiven Bereich zu machen.

An zwei Nachmittagen werden den Kindern zusätzlich z.B. aus dem musikalischen, sportlichen, gesundheitsfördernden und kreativen Bereich Angebote zur Auswahl gestellt. Im Rahmen der Vorschulerziehung und des Vorkurses Deutsch erhalten bestimmte Zielgruppen eine verstärkte Förderung.

In der Kita St. Laurentius wird Inklusion aktiv gelebt. Jedes Kind ist willkommen. Um den besonderen Ansprüchen und Bedarfen eines jeden Kindes gerecht werden zu können, arbeiten wir eng mit Heilpädagogischen Fachdiensten zusammen. Leider sind der Inklusion auf struktureller Ebene z.T. Grenzen gesetzt, weshalb jeder Fall einzeln besprochen werden muss.

Sollten Sie Interesse an einem Platz in unserer Einrichtung haben, können Sie gerne jederzeit einen Anmeldebogen ausfüllen und bei uns abgeben. Eine Neuaufnahme eines Kindes findet in der Regel zum September statt, da die ältesten Kinder in die Schule wechseln und somit freie Kapazitäten entstehen. Die Platzzusagen für September erfolgen zwischen Februar und April. Sollten die Anfragen die freien Plätze übersteigen, wird die Priorisierung anhand eines Punktesystems festgelegt. Unterjährige Aufnahmen können bei verfügbaren Plätzen nur kurzfristig zugesichert werden.

"Wir feiern heute ein Fest, weil Gott uns alle liebt" ...

... Mit diesem Text begann am Sonntag, den 26.06.22 in der Neuen Pfarrkirche Schelldorf ein Familiengottesdienst, der von den Kindern und dem Team der Kita St. Laurentius gestaltet wurde. Neben traditionell religiösen Elementen wurde von den Kindern auch eine Geschichte „Die Kinderbrücke“ sowie ein Regenbogentanz gestaltet. Alles orientierte sich daran, Brücken aufeinander zuzubauen.

Im Anschluss versammelten sich alle Familien im Garten der Kita, wo sie durch die Leitung der Einrichtung, Frau Schweiger begrüßt wurden. Zusätzlich boten die Kinder der Flötengruppe eine Kostprobe Ihres Könnens.

Schließlich begann der gesellige Teil des Sommerfestes. Mit Grillspezialitäten, Kaffee, Kuchen und Eis war für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Ein buntes Rahmenprogramm bestehend aus Kinderschminken, Airbrush-Tattoos und einer Tombola mit über 300 Preisen sorgte für gute Unterhaltung und Abwechslung bei den Kindern. Besonders die Eltern freuten sich sehr, dass nach zwei Jahren „Corona-Zwangspause“ endlich wieder eine Veranstaltung in diesem Format stattfinden konnte. „Es war schön die Kinder in der Gruppe zu sehen und zu erleben, was im Kindergarten geübt wird“, berichtete eine Mutter. Andere Eltern fanden es schön, sich mit vielen Familien austauschen bzw. diese überhaupt einmal kennenlernen zu können. Auch die Kinder selbst waren sichtlich stolz auf Ihre Leistung.

Ebenso der Gewinn in Höhe von rund 1.700,- Euro fiel mehr als zufrieden stellend aus. „Wir freuen uns sehr über diese enorme Summe. So können wir die geplante Umgestaltung des Gartens noch in diesem Herbst in Angriff nehmen“, schwärmte Frau Schweiger. Darüber hinaus sollen von diesen finanziellen Mittel Ausflüge gemeinsam mit den Kindern unternommen werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es ein rundum gelungenes Fest war, welches nur dank der großen Unterstützung aller Eltern, des Elternbeirates und des Kita Teams stattfinden konnte.