Zum Inhalt springen
09.07.2018

Begegnung mit Staatsministerin Kerstin Schreyer

Im Anschluss an die feierliche Einweihung der Kinder- und Jugendschutzstelle Safe House für die Region 10 war viel Zeit für den informellen Austausch der anwesenden Ehrengäste. Markus Schweizer, der Geschäftsführer der Kath. Kita gGmbH nutzte die Gelegenheit, um mit Kerstin Schreyer, Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, über die besonderen Herausforderungen im Bereich der Kinderbetreuung zu sprechen.

Staatsministerin Kerstin Schreyer im Gespräch mit Geschäftsführer Markus Schweizer. Foto: Kath. Kita IN gGmbH/Schweizer

Staatsministerin Kerstin Schreyer im Gespräch mit Geschäftsführer Markus Schweizer. Foto: Kath. Kita IN gGmbH/Schweizer

Der gestiegene Bedarf der Eltern an verlässlicher Betreuung, Erziehung und Bildung ihrer Kinder gepaart mit dem so nicht erwarteten Anstieg der Geburten in Ingolstadt und Umgebung zwingt die Kommunen und Kita-Träger zur Schaffung vieler zusätzlicher Betreuungsplätze. In den neu geschaffenen Kitas braucht es aber auch ausreichend pädagogische Fach- und Ergänzungskräfte. Der Zugang zu diesen Berufen ist in Bayern - zurecht - sehr stark geregelt. Immerhin geht es um eine höchst verantwortungsvolle Aufgabe für unsere Jüngsten. Dennoch zweifelt Schweizer, woher das entsprechend qualifizierte Personal kommen soll.  Staatsministerin Schreyer sieht einen Ausweg in einer höheren Vergütung. Dies würde die Arbeit in den Kitas für junge Menschen attraktiver machen. Höhere Löhne seien aber Sache der Tarifpartner und nicht der Politik. Schreyer würde höhere Tariflöhne, die über das BayKiBiG bei analoger Erhöhung der Elternbeiträge abgedeckt sind, begrüßen. Wenngleich die Tarifparteien in der Vergangenheit für diese Berufsgruppe schon überdurchschnittliche Steigerung erreicht hätten, wird dieser Weg mit dem rasanten Fachkräftemangel nicht Schritt halten können, befürchtet Schweizer. Als Vertreter des größten freigemeinnützigen Kita-Trägers in Ingolstadt und im Landkreis Eichstätt setzt er stark auf eine gute Nachwuchsförderung, auf Fairness im Umgang mit den Beschäftigten, auf Transparenz und Verlässlichkeit.

Träger

Katholische Kindertageseinrichtungen Ingolstadt gemeinnützige GmbH

- Geschäftsstelle -
Bergbräustraße 1
85049 Ingolstadt
E-Mail: kitagmbh.in(at)bistum-eichstaett(dot)de
Telefon: 0841 12605050
Telefax: 08421 50-9902009