Zum Inhalt springen
15.07.2019

Forschen im „wilden Eck“ - Kindergarten St. Augustin freut sich über neuen Forschergarten

Es grünt, blüht und brummt im neuen Forschergarten des Katholischen Kindergartens St. Augustin in Ingolstadt. Die Kinder und Erzieherinnen nennen den rund 30 Quadratmetern Gartenteil liebevoll das „wilde Eck“ und haben ihn bereits sehr ins Herz geschlossen.

Mit Lupen unterwegs im Forschergarten. Gemeinsam mit der Betreuerin Hedwig Dautner bestimmen die Kinder die Pflanzen und Tiere. Foto: Kath. Kita IN gGmbH/Schödl

Mit Lupen unterwegs im Forschergarten. Gemeinsam mit der Betreuerin Hedwig Dautner bestimmen die Kinder die Pflanzen und Tiere. Foto: Kath. Kita IN gGmbH/Schödl

Wie wird das Wetter? Die Kinder des Kindergartens St. Augustin kontrollieren die Wetterstation gemeinsam mit Kindergartenleiterin Vera Sebald. Foto: Kath. Kita IN gGmbH/Schödl

Wie wird das Wetter? Die Kinder des Kindergartens St. Augustin kontrollieren die Wetterstation gemeinsam mit Kindergartenleiterin Vera Sebald. Foto: Kath. Kita IN gGmbH/Schödl

„Was magst du am liebsten?“ – „Den Forschergarten“, antworten viele der Vorschulkinder. „Da wo so viele Marienkäfer sind“, ergänzt der 6-jährige Dominik.

Mit Lupe und Forscherdrang

Gerade sie erleben das Gedeihen des wilden Ecks besonders intensiv. Gemeinsam mit den Erzieherinnen erkunden sie das Gelände. Dort gibt es viele unterschiedliche Blumen und Pflanzen sowie Steine, Totholz und einen Sumpfbereich. Mit Hilfe der neuangeschafften Lupen und Bücher bestimmen sie die Pflanzen und Tiere, die sich allmählich darin ansiedeln. Zudem kümmern sie sich um die neue Wetterstation, die Beerenhecke und den Regenwurmschaukasten, die das Gartenkonzept ergänzen. Ermöglicht wurde dieses Projekt durch eine Förderung der Caritasstiftung in Höhe von 7.000 Euro.

Nachhaltigkeit erfahrbar machen

„Die Natur kennenzulernen und mit allen Sinnen zu erleben, ist vor allem für Stadtkinder wichtig“, weiß Kindergartenleiterin Vera Sebald. „Sie kommen oft aus beengten Wohnverhältnissen und können so ein Stück Natur erleben.“ Seit dem Volksbegehren „Rettet die Bienen“ hat das Projekt, das bereits vorher geplant war, zudem an Aktualität gewonnen. Die Begriffe „Nachhaltigkeit“ und „Bewahrung der Schöpfung“, die dem Träger, der Katholischen Kindertageseinrichtungen Ingolstadt gGmbH, so wichtig sind, werden für die Kleinen begreifbar. So erklärt die 6-jährige Juliane: „Der Forschergarten ist für die Tiere, dass sie gut leben können und nicht von den Autos überfahren werden.“

Forschen drinnen und draußen

Die lebendige Vielfalt wurde gemeinsam mit dem Gärtner Franz Treffer aus Lenting realisiert. „Mit dem Forschergarten knüpfen wir an unser pädagogisches Konzept vom ‚Haus der kleinen Forscher‘ an“, erklärt die Kindergartenleiterin Vera Sebald. Diese Auszeichnung hatte die Einrichtung 2017 von der Industrie- und Handelskammer (IHK) erhalten. „Jetzt können die Kinder nicht nur drinnen, sondern auch draußen auf Entdeckungstour gehen.“

Träger

Katholische Kindertageseinrichtungen Ingolstadt gemeinnützige GmbH

- Geschäftsstelle -
Bergbräustraße 1
85049 Ingolstadt
E-Mail: kitagmbh.in(at)bistum-eichstaett(dot)de
Telefon: 0841 12605050
Telefax: 08421 50-9902009